Montag, 19. Januar 2009

Die Schlepperei hat ein Ende

Jetzt sind wir ins Camp 3 umgezogen und heilfroh, dass wir nun nichts mehr hoch tragen müssen. Wir hatten noch mal einen 3 1/2 –stündigen Marsch mit 20 kg und haben jetzt fast 2 Stunden gebraucht, bis wir das Lager aufgebaut hatten. Hier oben ist es jetzt auch schwierig Schnee zum Wasserkochen zu finden. Wir haben mühsam 5-6 kg Schnee gesammelt, das wir jetzt schmelzen müssen, damit wir zu trinken haben. Mit geht es übrigens wieder einigermaßen gut.
Die große Frage ist jetzt natürlich: Was macht das Wetter??? Alles ist im Moment ungewiss. Geplant ist der Abmarsch zum Gipfel für 5:00 Uhr, aber ob wir wirklich hinauf kommen ist nicht sicher. Wir haben nun alles Mögliche und Nötige getan und jetzt liegt es nicht mehr in unserer Hand ob wir den Gipfel schaffen. Aber alle hoffen sehr, dass es klappt. Morgen um die Zeit wissen wir mehr…..

Grüße an alle
Michael

1 Kommentar:

Rolf hat gesagt…

Hoffentlich hält das Wetter, so dass ihr den Gipfel erreicht und es geniesen könnt.Macht ein Bild für mich mit.

Gruß an alle

Rolf

ps:könnt ihr meinen Seesack von Los Penitentes mit nach Frankfurt nehmen