Freitag, 16. Januar 2009

Aufbruch

Heute haben wir das Basislager abgebaut und das restliche Material in Camp 1 geschafft. Die äußeren Bedingungen sind gut und auch die Prognosen für die nächsten Tage sind ok. Grade sind wir am Wasser abkochen am laufenden Band. Wir brauchen richtig viel davon.
Ich werde mich nach dem Essen ziemlich schnell ins Zelt verziehen und versuchen zu schlafen.
Für mich war heute ein richtiger Scheißtag. Ich fühle mich total ausgelaugt und habe das Gefühl nicht richtig angepasst zu sein. Ich habe Kopfschmerzen ohne Ende und muss jetzt wirklich auch mal eine Aspirin nehmen. Morgen geht es dann ins Lager 2. Das wird wieder ein heftiger Tag. Heute bin ich das erste Mal mit Zweifeln unterwegs gewesen…..

Grüße an alle und drückt mir die Daumen

Michael

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lieber Michael,

Zweifel, Unsicherheit, auch Angst gehören wohl zu jeder wirklichen Herausforderung dazu - das haben wir ja zur Genüge mit Dir und Markus gelernt. Ich bewundere Dich dafür, dass Du Dich auf diesen Weg gemacht hast und wie weit Du jetzt schon gekommen bist. Ich drücke Dir die Daumen und bin stolz auf Dich, egal wie es weitergeht. "Zieh deinen Weg"

Liebe Grüße

Bernd (C.)

Dhwani W.Zapp hat gesagt…

Lieber Michael,

alles Gute dir. Danke, daß du uns teilhaben läßt an deinem Weg. Ich drücke dir die Daumen, ziehe meinen Hut vor dir, wie du dich den Herausforderungen stellst. Ich schicke dir Zuversicht und Geduld mit dir.

Herzlicht, Dhwani

Anonym hat gesagt…

Lieber Michael,

wow, schon so viele Meter! Gratuliere. Und nun....pass gut auf dich auf. Dann wirst du wissen, worum es jetzt geht.
Liebe Grüße von weit unten
Christiane

Det Mueller hat gesagt…

Vielleicht zur Motivation lieber Micha: Nur Daumendrücken ist leicht untertrieben! Durchs Bloggen ist Deine Botschaft schnell durch viele Blogs gewandert und Du hast sicher unglaublich viele neue Leser!Da drücken Dir Tausende die Daumen! Und alle Herzen sind mit Dir!

Du schaffst das - wenn nicht Du, wer dann?!!

Alles alles Liebe
Det

Anonym hat gesagt…

Lieber Michael,

ich begleite Deinen Weg mit großem Respekt und leide gerade richtig mit, wenn ich Deinen letzten Eintrag lese...

Ich bin mir sicher, dass DU mit Deiner unerschöpflichen Energie Dein individuelles, ganz persönliches Ziel erreichen wirst!!

TAKE CARE!! SEE YOU SOON!
Kerstin

(ONE 2008/2009)